Formular für die Notbetreuung ab 04. Mai 2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte!

Auch wenn manche Schulen nun schrittweise eine Öffnung erfahren, ruht an unserer Schule & Schulform nach wie vor der Unterricht. Dies gilt für alle Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung und Körperlich-Motorische Entwicklung in Nordrhein-Westfalen.

Die Notbetreuung bleibt dennoch an den sonst üblichen Schultagen bestehen. Es hat eine Erweiterung des Personenkreises gegeben, die unter anderem für alleinerziehende Berufstätige gilt. Nähere Informationen können Sie unter §3 in diesem Dokument (von der Homepage des Schulministeriums NRW) erfahren.

Hier finden Sie das neue Formular, falls Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen. Das Formular kann mit dem ‚Acrobat Reader‘ ausgefüllt werden (unterschreiben können Sie dann in der Schule).

Die Anmeldung bitten wir zügig per E-Mail zurückzusenden an: (hbenz(at)stephanusschule.info).

Wir grüßen die gesamte Schulfamilie ganz herzlich und hoffen, dass Sie alle auch weiterhin gesund & frohen Mutes sind und dies auch bleiben!

Dieter Joußen und Hanspeter Benz

Erweiterung der Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie wir gestern schon angedeutet haben, wird der Personenkreis erweitert, der die Notbetreuung in Anspruch nehmen kann. Die Erweiterung wird ab dem 23.04.2020 stattfinden. Bis zum 22.04.2020 gelten die vorherigen Bedingungen.

Genauere Angaben welcher Personenkreis zu der Erweiterung gehört, finden Sie in den Tätigkeitsbereichen für eine erweiterte Notfallbetreuung ab 23. April 2020. Siehe hierzu auch die 14. Schulmail, die gestern Abend veröffentlicht wurde.

WICHTIG!!!:

Folgende Maßnahmen gehören zu den Infektionsschutzmaßnahmen und dienen vor allem der Gesundheit ihrer Töchter und Söhne:

1.) Ab sofort (also auch schon ab Montag, den 20.04.2020) werden wir darauf bestehen müssen, dass Personen, die nicht zum Kreis der Schüler*innen und des Personals gehören, ausschließlich bis zum Haupteingang kommen und das Schulgebäude nicht betreten. Die Übergabe ihres Sohnes/ ihrer Tochter geschieht nach persönlichem Empfang durch die Lehrkräfte am Haupteingang.

Diese Maßnahme haben wir getroffen, da die Anzahl der zu betreuenden Schüler*innen inklusive des Betreuungs-Personals nun ansteigt und wir einen genauen Überblick über die im Haus befindlichen Personen behalten müssen. Ferner müssen wir Kontaktwege nachvollziehen können. Eine Erlaubnis zum Betreten des Schulgebäudes wird nur nach vorheriger telefonischen Absprache mit der Schulleitung erteilt. Wir bitten um Ihr Verständnis!

2.) Da wir bislang nicht über ausreichenden Mundschutz verfügen, bitten wir – sofern möglich – ihrem Kind eine (evtl auch selbstgenähte) Mundschutzmaske zur Notbetreuung mitzugeben.

3.) Sollten bei Ihrem Sohn/ Ihrer Tochter Erkältungssymptome und/oder Fieber auftreten, kann eine Notbetreuung selbstverständlich nicht stattfinden.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns! Die telefonische Erreichbarkeit ist zur Zeit ausschließlich über den Anrufbeantworter möglich. Bitte kommunizieren Sie darauf Ihren Namen und Ihr Anliegen. Wir rufen zurück.

16.04.2020 – Fortsetzung und Ausweitung der Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir hoffen, Sie und Ihre Familie sind gesund und Sie hatten – trotz der außergewöhnlichen Situation – schöne Ostertage!

Wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, werden die Schulen sukzessive geöffnet. Diese Öffnung geschieht nun in der ersten Phase ausschließlich für die Schülerinnen und Schüler, die einen regulären Schulabschluss anstreben, wie zB. Haupt-, Realschulabschluss oder Abitur. In einem weiteren Schritt werden ab 4. Mai die Grundschulen geöffnet, jedoch zunächst ausschließlich für die 4. Klassen.

Für uns bedeutet das, dass wir auch weiterhin die Notbetreuung an unserer Schule sicherstellen. Wir wissen bereits jetzt, dass der Personenkreis erweitert werden wird, für den der Anspruch auf die Notbetreuungsmaßnahme zutrifft. Eine genauere Angabe dazu liegt uns jedoch derzeit noch nicht vor. Wir rechnen bis morgen mit konkreteren Aussagen und kommunizieren sie hier, sobald wir mehr wissen.

Wir haben uns entschieden, Ihnen schon vorab das Formular für die Bedarfsabfrage der nächsten zwei Kalenderwochen zum Download anzubieten, da wir auf Ihre baldige Rückmeldung angewiesen sind! Wir müssen die Notbetreuung (und genauso die spätere Schulöffnung) nach strengen Regeln und Richtlinien der Hygiene und des Infektionsschutzes organisieren. Zudem werden wir noch klären müssen, ob und wie ein Schülerspezialverkehr realisiert werden kann. Dementsprechend sind wir auf belastbare Schülerzahlen angewiesen, mit denen wir rechnen können.

Hier geht es zum Formular!

Ein Hinweis zum Formular: Sie können dieses entweder handschriftlich (nach dem Ausdruck) ausfüllen und per Email/Fax zurücksenden, oder Sie bearbeiten und speichern es direkt am Computer und senden es uns an

hbenz(at)stephanusschule.info

zurück, was Zeit und Ressourcen schont. Die Unterschrift können Sie dann hier in der Schule nachtragen.

Sie können nach wie vor auch alle offiziellen Beschlüsse und Verfügungen des Ministeriums zu den Beschlüssen und Verfügungen auf der Homepage des Ministeriums verfolgen (siehe auch „Schulmail“).

Wir hoffen, Sie bald mit konkreteren Informationen versorgen zu können.

Bleiben Sie gesund und herzliche Grüße – ganz besonders natürlich an Ihre Töchter und Söhne,

D. Joußen (Schulleiter) & H.Benz (stellv. Schulleiter)